AGB Skischule

Allgemeine Bedingungen

Gruppenunterricht
Gruppenunterricht ist vom 25.12.2017 bis 05.01.2018 und vom 22.01.2018 bis 09.03.2018 im Angebot.
Eine Anmeldung beim Gruppenunterricht ist notwendig. Wir empfehlen Ihnen Frühzeitig den Unterricht zu buchen.
Für den Gruppenunterricht braucht es eine Mindestbeteiligung von 4 Personen. Falls diese Mindestbeteiligung nicht erreicht wird können ähnliche Stärkeklassen zusammengelegt, oder die Unterrichtsstundenzahl angepasst werden.
Das Mindestalter für den Gruppenunterricht ist 4 Jahre. Das Höchstalter für Kinder im Kinderland beträgt 10 Jahre und für Kinder der oberen Klassen 17 Jahre.
Für den Snowboardunterricht gelten andere Tarife als für den Skiunterricht.

Kleingruppen für Erwachsene
Für alle Kurse ist eine Reservation erforderlich. Für die Kleingruppenkurse ist eine Mindestbeteiligung von 3 Personen notwendig. Sollte diese Mindestbeteiligung nicht erreicht werden, kann die Unterrichtsstundenzahl angepasst werden. Alle Kurse können auch als Privatkurs gebucht werden. Dazu gelten die Tarife vom Personal Training.

Privatunterricht
Der Privatunterricht wird ab Eröffnung des Winterbetriebs bis zum Saisonende angeboten.
Für den Privatunterricht ist eine Reservierung notwendig. Die vereinbarten Unterrichtszeiten sowie der Treffpunkt sind verbindlich. Bei verspätetem eintreffen am Treffpunkt Ihrerseits, besteht keine Anspruch auf Verlängerung der Unterrichtszeit.

Rückerstattungen und Annullierungen
Grundsätzlich unterrichten unsere Schneesportlehrer bei jedem Wetter. Eine Rückerstattung bei Unfall oder Krankheit ist nur mit Arztzeugnis für nicht bezogene Leistungen möglich.

Buchungen können nur bis 48h vor Unterrichtsbeginn annulliert werden, oder wenn die Bergbahnen den Betrieb aller Anlagen einstellen und so das Skifahren unmöglich ist. Spätere Annullierungen oder nicht erscheinen werden verrechnet.
Die Skischulkarten sind persönlich und nicht Übertragbar.

Versicherung und Haftung
Die Gäste der Skischule Chäserrugg sind gegen Unfall nicht versichert. Die Versicherung ist Sache der Kursteilnehmer. Die Haftung wird weder für Unfälle während des Unterrichts noch für deren Folgen übernommen.

Preise und Zahlungsmittel
Die Preise verstehen sich in Schweizer Franken und eine Preisänderung bleibt vorbehalten. Bei der Skischule kann mit allen gängigen Zahlungsmitteln bezahlt werden. Maximal 50% der Buchung kann mit REKA-Geld bezahlt werden. Mit der REKA-Card kann bei der Skischule nicht bezahlt werden.